Der Fotograf Frank Höhler, 1955 in Magdeborn bei Leipzig geboren, beeindruckt durch ein umfangreiches, thematisch und formal vielfältiges Werk. Seine frühen Arbeiten geben stillen Einblick in das Leben der 1970er und 1980er Jahre, zeigen oft sprechende Details oder Szenen des Alltags. Bekannt wurde Höhler mit seiner Serie von Musikerporträts für die Dresdner Philharmonie (1988 bis 2010), die derzeit im Stadtmuseum Dresden präsentiert wird. Sein Interesse für die dokumentarischen Aspekte der Fotografie, für gesellschaftliche Realitäten, insbesondere für das Porträt einerseits und seine ausgeprägte Neugier auf grafische Strukturen andererseits sind die Konstanten seiner Arbeit. Rund 900 Aufnahmen aus allen wichtigen Werkserien sind in der Deutschen Fotothek archiviert.

Im Verlag der Kunstagentur Dresden erscheint begleitend zu Höhlers neuer Ausstellung »überwiegend blau« eine auf 250 Exemplare limitierte Archivbox mit 30 Prints, herausgegeben vom Leiter der Deutschen Fotothek, Dr. Jens Bove. Sie ist im Buchhandel erhältlich oder zum Preis von 10,- € hier zu bestellen: bestellung@kadd.de

Eine auf 25 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe (180,- €) enthält zusätzlich einen von Frank Höhler signierten Print im Format 15,5 x 21,5 cm auf SIHL Satin Baryta Paper 295 von SIHL.


frank höhler – »überwiegend blau«

Verlag der Kunstagentur Dresden 2020
Archivbox, 30 Blatt, 22 x 16 cm
ISBN 978-3-9817866-8-2

10,-/180,- EUR

# # #

16. Juli 2020